13.05.2014
Erweiterung der Kies- und Waschanlage in Unterpremstätten

Kies- und Waschanlage in Unterpremstätten

 
Die Schwarzl Gruppe erzeugt in ihrem Kieswerk in Unterpremstätten  normgerechte Körnungen für die eigene Betonproduktion sowie für den freien Markt. Dabei fallen bei einer jährlichen Gesamtproduktion von bis zu 700.000t durchschnittlich über 20% Ausfallskörnungen an.
Um dieses Material in ein verkaufsfähiges Produkt weiterverarbeiten zu können, musste die Fraktion >22mm in der Vergangenheit deponiert und in weiterer Folge mobil aufbereitet werden.
Nachdem 2013 an einem weiteren Standort der Schwarzl-Gruppe die Demontage einer Sieb- und Brechanlage beschlossen war, wurde unter Einbeziehung dieser frei werdenden Anlagenteile das Projekt „Erweiterung Kies- und Waschanlage“ nach einer positiven Wirtschaftlichkeitsberechnung in Angriff genommen.
Mit der Planung und Umsetzung des Projektes wurde die Porr Equipment Services GmbH (PES) beauftragt.
Die für diese Verwendung vorgesehenen Anlagenkomponenten wurden fachgemäß demontiert, überholt und wieder Instand gesetzt. Die Montage und Einbindung in die bestehende Kies- und Waschanlage erfolgte während der Winterreparaturzeit.
Im Frühjahr 2014 konnte nun die Kies- und Waschanlage inklusive des zusätzlichen stationären Brechkreislaufes in Unterpremstätten erfolgreich in Betrieb genommen werden.